Piano-Gäbler
Inhaber: Gert Gäbler
Comeniusstr. 99
01309 Dresden

Tel: 
+49 351 - 2 68 95 15
Fax:
+49 351 - 2 68 95 16

info@piano-gaebler.de


Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
10:00 - 18:30 Uhr

Samstag
10:00 - 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Veranstaltungskalender


Auf unserem Veranstaltungskalender finden Sie Konzerte mit großen Künstlern, welche exklusiv von Piano-Gäbler betreut werden. Zusätzlich gibt es Konzerte, Vorträge und weitere Veranstaltungen direkt in unserem Klavierhaus. Machen Sie sich selbst ein Bild oder schauen Sie auf unserem Rückblick bzw. der Bildergalerie, was denn bei Piano-Gäbler los war. Vielleicht können wir auch Sie als nächste Gäste bei uns begrüßen.

! Hinweis: Sie erreichen uns mit den Tram-Linien 1 und 2, Haltestelle Karcherallee. PKW-Fahrer können gern die Außen-Parkplätze der BG ETEM auf der Stübelallee 49c, Zufahrt besser über Comeniusstraße, ca. 120 m stadtauswärts von Piano Gäbler, gleich hinter den beiden Hochhäusern, benutzen.


Klavierkonzert mit Eleonora Karpukhova


Am 6. Oktober begrüßen wir bei Piano Gäbler die russische Pianistin Eleonora Karpukhova. Sie spielt aus ihrem aktuellen Programm Auszüge aus Sergej Rachmaninows Morceaux de fantaisie op. 3 (Prelude, Elegie und Melodie) und den Études-tableaux op. 33, sowie die vier Balladen für Klavier (op. 23, 38, 47 und, 52 ) von Frederic Chopin.

Wir laden Sie recht herzlich zu diesem romantischen Klaviergenuss ein.


zur Kartenreservierung...


linie

SemperWinds meets Florian Uhlig


Am 29. September 2016 gastieren die Instrumentalisten des Bläserquintetts der Sächsischen Staatskapelle Dresden zusammen mit dem namhaften Pianisten Florian Uhlig bei Piano Gäbler. Erleben Sie um 19:30 Uhr eine weitere Veranstaltung aus der beliebten und geschätzten Reihe der Partnerkonzerte.

Die Mitglieder des Bläserquintetts musizieren seit 2014 unter dem Namen SemperWinds gemeinsam bei Konzerten, internationalen Tourneen und im Orchestergraben der Semperoper. Die fünf Musiker sind ein Beispiel für gelebte Internationalität und deutsche Traditionspflege in unserer Landeshauptstadt: Die fünf exzellenten Solisten der Staatskapelle Dresden stammen aus Ungarn, Frankreich, Österreich und Deutschland. Sie pflegen als Bläsergruppe im allgemeinen die lange Kammermusiktradition der Staatskapelle, deren Mitglieder seit 1854 regelmäßig in unterschiedlichsten Besetzungen auftreten, und im Besonderen die Pflege der Musik des klassischen Bläserquintetts aus Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn, das sich mit der Wiederentdeckung dieser Gattung seit den 1920er Jahren auch und besonders in Dresden einer ausgeprägten Tradition (u.a. Bläserquintett des Tonkünstlers-Vereins, Neue Musik Paul Aron) und Anerkennung erfreut.

Sekundiert werden die Musiker vom Pianisten und Hochschulprofessor Florian Uhlig, der sich in den letzten Jahren vor allem durch die im Entstehen befindende Gesamteinspielung des Klavierwerks Robert Schumanns (mittlerweile 9 CDs) hervorgetan hat.

Erleben Sie am Donnerstag, 29. September 2016 bei Piano Gäbler einen ganz tollen Abend mit klassischer Blasmusik und Klavier. Es erklingen bekannte Werke von Ludwig van Beethoven und Francis Poulenc.



zur Kartenreservierung...


linie

Partnerkonzert mit Cello & Klavier


Der aufstrebende Cellist Fernando García-Baró Huarte, Schüler von Norbert Anger und Mitglied der Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden, gibt bei Piano Gäbler seine Generalprobe für die Teilnahme bei der International Cello Competition Benedetto Mazzacurati in Turin. Auf höchsten Niveau wird Fernando Garciá-Baró Huarte zusammen mit Alberto Greer Menjón Bohanna Werke für Cello und Klavier zum Besten geben, unter anderem die Sonate C-Dur Nr. 4, op. 102/1 von Ludwig van Beethoven, die Burlesca, op. 8 von Benedetto Mazzacurati und die Sonata d-Moll, op. 40 von Dimitri Schostakowitsch.

Erleben Sie einen hochexpressiven Abend bei Piano Gäbler. Kommen Sie vorbei!


zur Kartenreservierung...


linie

Konzert im Zeichen der Nachwuchsförderung


Am 01. Juli 2016 gastiert die Giuseppe-Sinopoli-Akademie der Staatskapelle Dresden bei Piano Gäbler. Erleben Sie um 19:30 Uhr eine weitere Veranstaltung aus der beliebten und geschätzten Reihe der Partnerkonzerte.

Die Mitglieder der Orchesterakademie der Staatskapelle Dresden, die mit einem besonderen Akademie-Orchestervertrag nach ihrem Studium Orchestererfahrung sammeln können, stehen in der langen Akademie-Tradition dieses weltbekannten Orchesters. Die Heranbildung des musikalischen Nachwuchses spielt für die Sächsische Staatskapelle seit jeher eine besondere Rolle. Bereits in der Gründungsurkunde des Orchesters aus dem Jahr 1548 findet sich die Vorgabe, dass die ältere Generation ihr Wissen an die jüngere weiterzugeben habe. Die jungen Nachwuchsmusiker werden während ihrer zweijährigen Ausbildungszeit von erfahrenen Kapellmusikern unterrichtet und – im Idealfall – auf ein Engagement in der Staatskapelle vorbereitet. Es ist diese Generationen übergreifende Weitergabe der ästhetischen Vorstellungen, die dafür sorgt, die einzigartige Spiel- und Klangkultur der Staatskapelle auch für die Zukunft zu bewahren.

Von der künstlerischen Brillanz der Künstler in schon so jungen Jahren können Sie sich an diesem Konzertabend selber überzeugen. Seien Sie Gast bei Piano Gäbler und erleben Sie exklusiv den musikalischen Nachwuchs unserer Stadt.


zur Kartenreservierung...



linie

Partnerkonzert am 01. Juni 2016 um 18:30 Uhr mit der Klavierklasse des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik "Carl Maria von Weber" Dresden

Klavierklasse Landesgymnasium für Musik

Junge Musiker zu Gast bei Piano Gäbler


Der erste Konzertabend ist jungen Musikern vor ihrem Studium und das zweite Konzert jungen Musikern nach ihrem Studium gewidmet.

Die jungen Pianistinnen und Pianisten des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik, hervorgegangen aus der Spezialschule für Musik der Musikhochschule, geben am 01. Juni, 18:30 Uhr, ihr Können zum Besten.

 Das Konzert findet im Saal von Piano Gäbler statt.

zur Kartenreservierung...



linie

Partnerkonzert am 14. Mai 2016 um 19:30 Uhr mit dem Dresdner Oktett

Dresdner Oktett

Solisten der Staatskapelle Dresden in einem beeindruckenden Konzert


Mit dem Dresdner Oktett ist bei Piano Gäbler am 14. Mai 2016 ein Ensemble zu Gast, das seinesgleichen in Dresden sucht. Solisten der Staatskapelle Dresden spielen an diesem Abend das Septett in Es-Dur, op.20, von Ludwig van Beethoven und das Oktett in F-Dur, D 803, von Franz Schubert.

Genießen Sie einen spannenden Konzertabend und kommen Sie vielleicht sogar mit den Solisten der Staatskapelle Dresden im Anschluss an das Konzert ins Gespräch...

zur Kartenreservierung...



linie

Partnerkonzert am 28. April 2016 um 19:30 Uhr mit Peter Rösel

Peter Rösel
Bild von Wolfgang Schmidt

Peter Rösel exlusiv vor seiner Japan-Tournee bei Piano Gäbler



linie

Genießen Sie einen unvergesslichen Abend


Erleben Sie mit Beatrix Becker und Noah Hoffeld eine außergewöhnliche Melange:
Jazz und Klassik mit weltmusikalischen Einflüssen aus Tango, Flamenco und Klezmer.

Mal wuchtig aufwühlend, mal leise beharrlich reißen beide an diesem Abend Mauern ein.

zur Kartenreservierung...



linie

Klavierkonzert am 18. März 2016 um 19:30 Uhr mit Shizuko Yamamoto

Shizuko Yamamoto

Erleben sie eine einzigartige japanische Pianistin


Mit entschieden klarem, dennoch rundem und farbigem Anschlag, mit plastischer Qualität, natürlich frisch, befreit von jeglicher übersteigerter Virtuosität entführt sie die Zuhörer in eine Welt des Traumes." So lobte die Frankfurter Allgemeine Zeitung Shizuko Yamamoto, die am 18.03.2016 bei Piano Gäbler live zu hören ist.


linie

Partnerkonzert

Konzertveranstaltungen im Saal von Piano Gäbler
Karten direkt bei Piano-Gäbler bestellen: Bitte aufs Bild klicken.

Erleben Sie Prof. Jörg Faßmann, Violine, und Masumi Sakagami, Klavier, am 19.03.2015 um 19.30 Uhr im Klavierhaus Piano-Gäbler:

F. Mendelssohn Bartholdy – Sonate für Klavier und Violine F-Dur
Clara Schumann – 3 romantische Stücke
Johannes Brahms – Sonate für Violine und Klavier d-moll

Jörg Faßmann erhielt schon im Alter von fünf Jahren seinen ersten Violinunterricht. Nur vier Jahre später debütierte er als Solist mit Orchester. Nach dem Studium in Leipzig und als Preisträger beim Internationalen Wettbewerb Markneukirchen kam er 1987 zur Sächsischen Staatskapelle Dresden und wurde 1989 deren stellvertretender
1. Konzertmeister. Seit 1992 hat er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ inne und wurde 2011 zum Professor ernannt.
Jörg Faßmann ist Mitbegründer des Dresdner StreichTrios, das ein breites Repertoire und umfangreiche CD- und Rundfunkaufnahmen vorweisen kann und Gast bei namhaften Festivals wie dem Rheingau Musikfestival und dem mdr Musiksommer war. Faßmann spielte mit diesem Ensemble in Österreich, in der Tschechischen Republik, in der Schweiz und in Italien. Darüber hinaus ist er als Solist und Kammermusikpartner in Europa, den USA und Japan sehr gefragt und hat Meisterkurse in Spanien, Deutschland und den US durchgeführt.

Masumi Sakagami wurde in Japan geboren und erhielt bereits im Alter von vier Jahren ihren ersten Klavierunterricht. Sie studierte zunächst in ihrer Heimat an der Osaka University of Arts, ehe sie nach Berlin an die Hochschule der Künste wechselte und anschließend bei Amadeus Webersinke an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden ihre Studien fortsetzte. Daneben besuchte sie regelmäßig Meisterkurse bei György Sebők. Masumi Sakagami ist Preisträgerin mehrerer Klavierwettbewerbe und entwickelt eine rege Konzerttätigkeit –
mit Solo-Klavierabenden, als Solistin in Klavierkonzerten mit verschiedenen Orchestern sowie bei zahlreichen Kammermusikkonzerten in Japan und in Deutschland. Sie ist mhrfach in den Kammerabenden der Staatskapelle Dresden zu Gast gewesen und wirkte beim Alfred-Brendel-Projekt der Staatskapelle mit. Am Tom-Pauls-Theater ist sie aktuell im Programm „Ilse Bähnerts Tubamania“ zu erleben. Seit 1999 ist Masumi Sakagami Dozentin an der Dresdner Musikhochschule.

Datum: 19.03.2015
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 18 €
Ort: Klavierhaus Piano-Gäbler, Comeniusstraße 99, Dresden

 

linie

Giuseppe Sinopoli Akademie

Werden Sie Zeuge einer großartigen Zusammenarbeit:
Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden stellen ausgewählte Studenten vor, die einmal einen Orchesterplatz einnehmen könnten.
Es erwartet Sie am 05.03.2015 um 19.30 Uhr ein Abend mit Musik und Gespräch.

Die Orchesterakademie der Sächsischen Staatskapelle Dresden wurde im Jahr 2008 wieder neu ins Leben gerufen. Aus Sorge um qualifizierte Nachwuchskräfte für die Sächsische Staatskapelle Dresden entstand die Idee, eine Institution zu schaffen, in der besonders begabte junge Instrumentalisten auf die hohen Anforderungen, wie sie hier und in anderen internationalen Spitzenorchestern gestellt werden, vorbereitet werden. In einer 2jährigen Ausbildung sollen die jungen Musiker eine entsprechende Qualifikation erwerben.

Einzelunterricht durch Orchestermitglieder sowie das Mitspielen bei Proben, Opern, Konzerten und Balletten des Orchesters unter seinem Chefdirigenten und internationalen Gastdirigenten sollen darauf abzielen, die individuellen instrumentalen Fähigkeiten und die Kunst des Aufeinanderhörens und Miteinanderspielens zu perfektionieren, um letztlich das zu vermitteln, was das Orchester als sein eigenes traditionelles Klangideal versteht.

Datum: 05.03.2015
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 18 €
Ort: Klavierhaus Piano-Gäbler, Comeniusstraße 99, Dresden 

Bestellen Sie Karten direkt bei uns. Dazu bitte hier klicken.

linie

Partnerkonzert

Konzertveranstaltungen im Saal von Piano Gäbler
Karten direkt bei Piano Gäbler zu bestellen! Dazu aufs Bild klicken!

Gesprächskonzert mit Norbert Anger (Violoncello - Staatskapelle Dresden) & Prof. Gunther Anger (Klavier - Musikhochschule Dresden) bei Piano Gäbler


Am Samstag, 25.10.14 um 19:30Uhr erleben unsere Zuhörer ein Gesprächskonzert mit dem 1. Konzertmeister der Violoncelli der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Norbert Anger und seinem Vater, Prof. Gunther Anger, der an der Musikhochschule „Carl Maria von Weber“ als Klavierprofessor tätig ist. Werke für Violoncello und Klavier von L. v. Beethoven: Sonate Nr. 3 A-Dur Op. 69 und Richard Strauss: Sonate F-Dur Op. 6 werden an diesem besonderen Abend zu hören sein.
linie

Tag der offenen Tür bei Piano-Gäbler

Tdot Flyer
Karten Direkt bei uns zu bestellen. Dazu aufs Bild klicken!

mit Steinway-Family- Präsentation und großem Gewinnspiel

- Es erwarten Sie: ein Gewinnspiel mit tollen Preisen, Workshops, Kinderprogramm uvm.-

Am Samstag, den 18. Oktober 2014 findet von 9:00 Uhr – 15:00 Uhr im Klavierhaus Piano-Gäbler (Comeniusstraße 99, 01309 Dresden), der Steinway & Sons Vertretung Ostsachsen, der Tag der offenen Tür statt. Dieser Tag bietet für Groß und Klein viele interessante Angebote rund ums Klavier.

Ganztägig laden am Tag der offenen Tür neben unserer Schauwerkstatt verschiedene Workshops Technik- und Musikinteressierte gleichermaßen ein. 

Steinway-Family-Präsentation

Zu unserem Tag der offenen Tür findet die Steinway-Family-Präsentation (10:00 Uhr und 14:00 Uhr) unter dem Motto „Vom Anfänger bis zum Virtuosen“ statt. Lernen Sie Steinway, Boston und Essex näher kennen und erhalten Sie interessante Informationen über die Fabrikation und Besonderheiten der Instrumente durch Herrn Hans-Heinrich Schalkowski von Steinway & Sons Hamburg. 

Die Instrumente bringt Frau Hana Vlasáková, Preisträgerin zahlreicher internationalen Wettbewerbe, zum Klingen. Egal ob groß oder klein. Jeder kann an diesem Tag diese Instrumente bestaunen und anfassen.

Mein E-Piano, mein PC & Ich“

Im Workshop „Mein E-Piano, mein PC & Ich“  (09:15 Uhr und 13:00 Uhr) wird gezeigt, wie man mit Hilfe von Software und einem Digitalpiano komponieren kann. Im ersten tehoretsichen Teil spricht Herr Engelmann-Löffler von General MIDI, der Sequenzer-Software und erläutert, was man alles benötigt um zu Hause zu komponieren. Im zweiten praktischen Teil komponiert und arrangiert er ein kleines Stück und beantwortet Ihre Fragen zum Thema.


linie

Steinway Veranstaltungen

Konzertveranstaltungen im Saal von Piano Gäbler
Karten direkt bei Piano Gäbler zu bestellen! Dazu aufs Bild klicken!

Franz Mohr, Steinway Cheftechniker aus New York, zu Gast in Dresden

Piano Gäbler präsentiert: Ein Blick hinter die Kulissen der großen Pianisten unserer Zeit -

Franz Mohr (geb. 1927) – als "Der beste Klaviertechniker der Welt" attestiert –  ist zweifellos seit Jahrzehnten einer der bedeutendsten Männer hinter den Kulissen des internationalen Konzertlebens. Sein unvergleichliches, jahrzehntelang erprobtes Geschick machte ihn berühmt.  Größen wie Vladimir Horowitz, Arthur Rubinstein oder Glenn Gould vertrauten seiner Erfahrung. Entsprechend einzigartig und faszinierend ist der Blick hinter diese Kulissen.

Der Cheftechniker von Steinway & Sons ist ein hervorragender Redner, der seine Zuhörer mit humorvollen Anekdoten und für jedermann verständlichen Auskünften über seine Arbeit in seinen Bann zieht.  Einblicke in sein ereignisreiches Leben gibt der Autor des Buches "Grosse Maestros, hinter der Bühne erlebt" nun am Donnerstag, den 25. September 2014 um 19.30 Uhr im Saal des Klavierhauses Piano Gäbler (Comeniusstraße 99, 01309 Dresden). Musikalisch umrahmt wird diese Veranstaltung von Liene & Andreas Henkel mit Werken von W. A. Mozart und Schumann – vierhändig an einem Steinway Konzertflügel.

Franz Mohr steht in seinen Vorträgen, die weltweit vielbeachtet werden, auch dem Publikum Rede und Antwort und wird seine Bücher signieren.

 

Datum: Donnerstag, 25.09.2014

Ort: Klavierhaus Piano Gäbler, Comeniusstraße 99, 01309 Dresden

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 12,- €

linie

Konzertreihe „Partnerkonzerte“ bei Piano Gäbler

Konzertveranstaltungen im Saal von Piano Gäbler
Karten direkt bei Piano Gäbler zu bestellen!

Der für den 31.03.2014 im Klavierhaus geplante „Thomas Mann Abend“ mit Prof. Peter Rösel (Klavier)/Friedrich-Wilhelm Junge (Sprecher) findet nun im Theaterkahn Dresden statt.

Programm: 

Kretzschmar-Szene aus Doktor Faustus im

Zusammenhang mit der Beethoven Klaviersonate opus 111

Datum: 31.03.2014
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenpreis: 18,00 €

Kassenöffnung: 19:00Uhr


Tickets: an der Abendkasse im Theaterkahn Dresden
(Theaterkahn Dresden, Terrassenufer an der Augustusbrücke, 01067 Dresden

Haltestelle: Theaterplatz (Tram 4,8,9))

Einen günstigen Parkplatz bietet das Parkhaus der Semperoper.

oder im Vorverkauf bei Piano Gäbler (Comeniusstraße 99, 01309 Dresden)

Tel.: 0351 – 268 95 15, Fax: 0351 – 268 95 16, E-Mail: info@piano-gaebler.de

Alle Musikfreunde aus Nah und Fern sind herzlich zu diesen Konzerte eingeladen.



25.01.2014

19:30

Internationale Preisträger der Klavierklasse von Prof. Arkadi Zenzipér (HfM Dresden)

J. S. Bach:

Chromatische Fantasie und Fuge                        

L. van Beethoven:

Große Sonate für das Hammerklavier Op. 106 I. Allegro                  

F. Chopin:

Polonaise As-Dur Op. 53

S. Rachmaninoff:

Etude-Tableau Op. 39, Nr. 5

------------------------------------

C. Debussy:

Pour le piano

- Prélude, - Sarabande, - Toccata      

A. N. Skrjabin:

Mazurka Op. 25, Nr. 3

Etüde gis-Moll Op. 8, Nr. 9

Sonate Nr. 4

M. Ravel:

Gaspar de la nuit, -Scarbo

 

Eintitt:             € 18,-



30.01.2014

19:30 Uhr

“Johann Sebastian Bach & Carl Philipp Emanuel Bach”

Thomas Grosche,Viola da Gamba, Staatskapelle Dresden & Holger Gehring, Cembalo, Kreuzorganist 

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)                    

Sonata C-Dur Wq 136, Helm 558            

für Viola da Gamba und Basso Continuo

Andante, Allegretto, Arioso 


Johann Sebastian Bach (1685-1750)                 

Praeludium et Fuga c-Moll BWV 847      

 

Carl Philipp Emanuel Bach            

Sonata g-Moll Wq 88, Helm 510 für Viola da Gamba und Cembalo

Allegro moderato, Larghetto, Allegro assai

----------------------------------------

Sonata g-Moll Wq 70/6 für Cembalo

 

Allegro moderato, Adagio, Allegro 


Johann Sebastian Bach

Sonata G-Dur BWV 1027                         

für Viola da Gamba und Cembalo        

 

Adagio, Allegro ma non tanto, Andante, Allegro moderato

 

Eintritt:           € 18,-




14.02.2014

19:30 Uhr

Das „Berliner Brahms-Trio“ 

Prof. Gunther Anger, Klavier, HfM Dresden & Thorsten Rosenbusch, Violine, Staatskapelle Berlin & Michael Nellessen, Violoncello, Staatskapelle Berlin

Joseph Haydn:   Klaviertrio C-Dur

Clara Schumann:  Klaviertrio g-Moll op. 17

Robert Schumann:  Klaviertrio Nr.2 F-Dur op.80


Eintritt:           € 18,-
     

linie

Der Saal auf dem Klavierhaus Piano Gäbler

Konzertveranstaltungen im Saal von Piano Gäbler
Karten direkt bei Piano Gäbler zu bestellen!


16.11.2013

17:00 -
20:00 Uhr

Festveranstaltung zum 50+1. Firmenjubiläum Piano Gäbler mit großer Saaleröffnung

Musikalisch umrahmt von dem Jazzduo Umbreit/Hörig

 

Eintitt:             frei


28.11.2013

19:30 Uhr

Klavierkonzert auf 2 Steinway-Flügeln mit den Professoren Pia & Detlef Kaiser (HfM Dresden)

Johannes Brahms (1833-1897): Sonate f-Moll (vor dem Quintett op.34)

Anton Arensky  (1861-1906): Suite Nr. 2 op.23 "Silhouettes"

 

Eintritt:           € 18,-

 

09.12.2013  19:30 Uhr

Ein „Thomas Mann Abend“ mit Prof. Peter Rösel (Klavier) / Friedrich-Wilhelm Junge (Sprecher)

Kretzschmar-Szene aus Doktor Faustus im Zusammenhang mit der Beethoven Klaviersonate opus 111


Eintritt:           € 18,-

 AUSVERKAUFT


linie

4. Schostakowitsch Tage in Gohrisch 2013


28.09.2013 19:30 Uhr

Kammerabend II

Dmitri Schostakowitsch

Sonate für Violoncello und Klavier op. 40
Sechs Romanzen auf Texte englischer Dichter für Bass und Klavier op. 62
Benjamin Britten
Suite für Violoncello solo Nr. 3 op. 87
»The Poet’s Echo«, Sechs Lieder nach Puschkin für Sopran und Klavier op. 76
Sonate für Violoncello und Klavier C-Dur op. 65

Natalia Gutman Violoncello

Maxim Mikhailov Bass
Evelina Dobračeva Sopran
Viacheslav Poprugin Klavier

29.09.2013

11:00 Uhr

Klavier-Matinee

Krzysztof Meyer

Streichquartett Nr. 3 op. 27
Dmitri Schostakowitsch
Klaviersonate Nr. 2 h-Moll op. 61
Benjamin Britten
»Elegy« für Viola solo
Dmitri Schostakowitsch
Klavierquintett g-Moll op. 57

Igor Levit Klavier
Yuki Manuela Janke Violine I
Federico Kasik Violine II
Tatjana Masurenko Viola
Friedwart Christian Dittmann Violoncello

29.09.2013  17:00 Uhr

  Aufführungsabend

  Konzertzelt Gohrisch
  Neue Hauptstraße, 01824 Gohrisch

  Gidon Kremer Violine 
  Dzeraldas Bidva Violine 
  Daniil Grishin Viola 
  Giedre Dirvanauskaite Violoncello 
  Igor Levit Klavier 

  Mieczysław Weinberg 
  Streichtrio op. 48

  Sofia Gubaidulina
  „Rejoice!“, Sonate für Violine und 

  Violoncello

  Victor Kissine
  Duo für Viola und Violoncello

  Alfred Schnittke
  Klavierquintett

 
linie

1. Sinfoniekonzert - Philharmonie Chemnitz


18. / 19.09.2013
20:00 Uhr

1. Sinfoniekonzert

Pjotr I. Tschaikowsky

Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „Pathétique“

Deutsche Erstaufführung
Bruno Maderna 
Requiem für Soli, Chor und Orchester

Solisten:
Diana Tomsche, Sopran 
Kathrin Göring, Alt 
Bernhard Berchtold, Tenor 
Rolf Broman, Bass

MDR Rundfunkchor
Einstudierung: Bart van Reyn


Dirigent: Frank Beermann
Robert-Schumann-Philharmonie


 
linie

Klavier Exklusiv: Steinway No.1


18.04.2013 19:30 Uhr

Eine Legende kehrt zurück

Konzertsaal der Hochschule für Musik, Wettiner Platz/Schützengasse

Erleben Sie einen ganz besonderen musikhistorischen Höhepunkt. Auf drei Steinway-Flügeln der unter- schiedlichsten Bauzeiten und Bauarten, u. a. dem originalgetreuen Replikat des Steinway Hammerflügels No.1 (1836), konzertieren Studenten der HfM Dresden. Dabei wird die Geschichte des Klavierbaus nicht nur musikalisch erlebbar, Sie erhalten auch kompetente Informationen über die Klavierbau- und Steinway-Geschichte. Eine Zeitreise, die Sie nicht verpassen sollten.
 
linie

Konzertkalender Dresdner Musikfestspiele 2012

(Auszug aus unserer Konzertbetreuung)

20.05.2012 11:00 Uhr Mahler Chamber Orchestra & Andsnes 
Ort: Semperoper Dresden

Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15 Igor Strawinsky: »Apollon Musagète« Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37 Mahler Chamber Orchestra Leif Ove Andsnes, Klavier und Leitung

20.05.2012 18:00 Uhr Donauklänge Böhmen 
Ort: Semperoper Dresden

Leoš Janáèek: »Žárlivost« (»Eifersucht«) Antonín Dvoøák: Konzert für Klavier und Orchester g-Moll op. 33 Arnold Schönberg: »Pelleas und Melisande«. Sinfonische Dichtung für Orchester op. 5 Tschechische Philharmonie Ingo Metzmacher, Dirigent
Martin Stadtfeld, Klavier

25.05.2012 20:00 Uhr Donauklänge Rumänien
Ort: Palais im Großen Garten

Franz Schubert: Ländler und Walzer György Kurtág: Auswahl aus »Játékok«Franz Liszt: »Les Jeux d'Eau de la Villad'Este« aus » Années de Pélerinage«, 3ème Année György Ligeti: Études (Auswahl) Franz Liszt: »Unstern! Sinistre, disastro «S 208
Pierre-Laurent Aimard, Klavier

27.05.2012 16:00 Uhr »La Casa Disabitata« 
Ort: Palais im Großen Garten

mit unserem Hammerflügel
Dresdner Kapellsolisten Helmut Branny, Dirigent Solisten

01.06.2012  20:00 Uhr Klavierrecital Héléne Grimaud 
Ort: Semperoper Dresden

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate für
Klavier Nr. 8 a-Moll KV 310 Alban Berg: Sonate für Klavier Nr. 1 Franz Liszt: Sonate für Klavier h-Moll S178 Béla Bartók: »Sechs rumänische Volkstänze« Sz 56 Héléne Grimaud, Klavier

 
... und viele weitere Veranstaltungen.
linie

September 2011

03.09.2011      17.00 Uhr                    STAATSKAPELLE DRESDEN Semperoper
04.09.2011      20.00 Uhr                    1. Symphoniekonzert
                                                        u.a. Hans Pfitzner „Klavierkonzert Es-Dur op.31“
                                                        am Klavier:     Tzimon Barto

10.09.2011      09.00 Uhr                    TAG DER OFFENEN TÜR bei PIANO-GÄBLER
                                                        09.00 - 14.00 Uhr
                                                        mit Workshops, Schauwerkstatt und Kinderprogramm

14.09.2011      20.00 Uhr                    PHILHARMONIE CHEMNITZ Stadthalle Chemnitz
15.09.2011      20.00 Uhr                    1. Sinfoniekonzert
                                                        u.a. Franz Liszt „Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur“
                                                        am Klavier:     Fabio Bidini

24.09.2011      19.30 Uhr                    DRESDNER PHILHARMONIE Kulturpalast
25.09.2011      19.30 Uhr                    1. Zyklus-Konzert
                                                        u.a. Francis Poulenc „Konzert für Klavier und Orchester“
                                                        am Klavier:     Eric LeSage
linie

Oktober 2011

09.10.2011      11.00 Uhr                    STAATSKAPELLE DRESDEN Semperoper
10.10.2011      20.00 Uhr                    2. Symphoniekonzert
11.10.2011      20.00 Uhr                    u.a. W.A.Mozart „Konzert für 2 Klaviere und Orchester Es-Dur KV 365
                                                        am Klavier:     Katia und Marielle Labèque

12.10.2011      20.00 Uhr                    PHILHARMONIE CHEMNITZ Stadthalle Chemnitz
13.10.2011      20.00 Uhr                    2. Sinfoniekonzert
                                                        u.a. Peter Tschaikowsky „Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op.23“
                                                        am Klavier:     Bernd Glemser
linie

November 2011

20.11.2011      11.00 Uhr                    STAATSKAPELLE DRESDEN Semperoper
21.11.2011      20.00 Uhr                    3. Symphoniekonzert
22.11.2011      20.00 Uhr                    u.a. Ludwig van Beethoven „Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op.15
                                                        Am Klavier:    Martha Argerich
linie

Dezember 2011

10.12.2011      19.30 Uhr                    DRESDNER PHILHARMONIE Kulturpalast
11.12.2011      19.30 Uhr                    3. Philharmonisches Konzert
                                                        u.a. Robert Schumann „Klavierkonzert op. 54 a-Moll“
                                                        am Klavier:     Antti Siirala